Mit den letzten Mannschaftsspielen, Meisterschaften und Ranglistenturnieren (RLT) der Saison, die je nach Rahmenterminplan zwischen März und Juni stattfinden, beginnen für die meisten Badmintonvereine in NRW bereits die Planungen für das neue Badmintonjahr. Auf den folgenden Seiten finden Sie beispielhaft die wichtigsten Stichpunkte zur Organisation des Spielbetriebs im zeitlichen Ablauf.


Die Badminton-Rundschau (kurz BR) – das amtliches Organ von Badminton NRW - erscheint monatlich in elektronischem Format. Per Mail werden die Vereine auf das Erscheinen einer neuen Ausgabe hingewiesen. In der BR werden alle amtlichen Nachrichten mit weiteren Informationen und Berichten über das Verbandsgeschehen veröffentlicht. Zu allen Terminen, die in den Rubriken der einzelnen Monate ausgeführt werden, erscheinen rechtzeitig ausführliche Ausschreibungen und Hinweise in der jeweiligen BR. Neben den zwölf Ausgaben der BR erscheinen jährlich zwei bis drei Sonderhefte mit aktuellen Informationen zum Ligaspielbetrieb. Zusätzlich stehen alle Informationen in unseren Nachrichten!

 

JAHRESRING SAISON 2019/2020

Vereine, die mit Mannschaften in der kommenden Saison an den Start gehen möchten, melden diese bis zum 15. April.
Im O19-Bereich sind nur Veränderungen gegenüber der Vorjahressaison zu beantragen (z. B. Aufstiegsanträge, Rückzüge, Streichung oder Neuanmeldung von Mannschaften). Im U19-Bereich sind jedes Jahr generell alle Mannschaften (Jugend U19, Mini U19 & U17, Schüler U15, Mini U15 und jünger) neu zu benennen. Spezielle Wünsche der Vereine zur Staffeleinteilung müssen den Bezirken bis zum 15. April bekannt sein. Spielgemeinschaften (gemeinsame Mannschaften aus zwei oder drei Vereinen) laufen jeweils nur über eine Saison und sind jedes Jahr neu bei der Geschäftsstelle zu beantragen (Termin 1. April) und dann beim Bezirk bis zum 15. April nach den Regeln der Mannschaftsmeldung zu melden (s.o.).
Spieler, die zur neuen Saison den Verein wechseln möchten, sollten den bisherigen Verein (im Streitfall nachweisbar) bis zum 15. April über die Wechselabsicht informieren. Danach ist ein Wechsel noch möglich, sofern der alte Verein dem verspäteten Wechsel zustimmt. In beiden Fällen muss der neue Verein zwingend die Spielberechtigung bis spätestens 31. Juli über das Servicemodul von Badminton NRW beantragt haben. Bei einem Antragseingang ab dem 1. August muss ein besonderer Wechselgrund (siehe SpO) vorliegen, ohne den eine Spielberechtigung nicht mehr für Mannschaftsspiele der laufenden Saison ausgestellt werden kann.

Die Vereine werden im April/Mai über die Aktualität ihrer Daten zu den Vereins- und Hallenanschriften befragt.

Der jährliche Verbandstag findet statt. Dort werden Funktionäre des Verbandes gewählt und Änderungen zu Satzung und Ordnungen beschlossen. Der genaue Termin und die Einladung sind in den amtlichen Nachrichten veröffentlicht.

Es ist die Zeit der Privatturniere!

Die Staffelzusammensetzungen und das Anschriftenverzeichnis für den Spielbetrieb werden im zweiten BR-Sonderheft veröffentlicht. Die Spielpläne der neuen Saison werden beim Online-Ergebnisdienst „turnier.de“ eingespielt.
 

Mit den Daten zur Staffeleinteilung für die Verbandsspiele der neuen Saison und dem Rahmenterminplan - aus dem die Termine für Mannschaftsspiele, Meisterschaften und Ranglistenturniere hervorgehen - klären die Vereine mit ihren Gemeinden, dass zu den angesetzten Heimspielterminen die erforderlichen Hallenzeiten auch zur Verfügung stehen. Die Vereine treffen Vorbereitungen bzgl. der zugelassenen Ballsorten (je nach Spielklasse Feder- und Kunststoffbälle).

Die Spielberechtigungsstelle von Badminton NRW veranlasst im Mai/Juni eine Überprüfung der vorhandenen Spielberechtigungen durch die Vereine. Dabei meldet jeder Verein alle Änderungen zurück (Namensänderungen/Streichungen). Für neue Spieler, die in der kommenden Saison im Spielbetrieb eingesetzt werden sollen und für die noch keine Spielberechtigung vorliegt, wird unverzüglich die Spielberechtigung beantragt. Alle Neuanträge/Änderungen sind von den Vereinen über das Servicemodul von Badminton NRW zu beantragen. In diesem Servicemodul kann jederzeit in einer Übersicht der aktuelle Stand der Spielberechtigungen abgefragt werden. Dort ist auch die Spieler-ID ablesbar, die bei allen Meldungen zum Verband angegeben werden muss.

In allen Spielklassen, auch im Jugendbereich, werden alle Spiele verbandsseitig auf den Samstag angesetzt. In den Ligen ab Oberliga aufwärts können auch Doppelspieltage (Samstag/Sonntag) angesetzt werden.

Individuelle Verlegungen sind nach den Regeln der Spielordnung (SpO) möglich, je nach Art und Zeitpunkt der Verlegung mit oder ohne Zustimmung durch den Gegner. Dabei sind andere Uhrzeiten, andere Hallen, Verlegung von Samstag auf Sonntag oder auch auf Termine außerhalb des angesetzten Wochenendes möglich. Die genauen Regelungen sind der SpO zu entnehmen.

Ein Mannschaftskampf besteht aus 2 HD, 1 DD, 3 HE, 1 DE und 1 GD. Es können beliebige viele Damen und Herren eingesetzt werden. Kann nicht komplett angetreten werden, ist zu beachten, dass so viele spielberechtigte Spieler aufgestellt werden müssen, dass wenigstens fünf Spiele aufgestellt werden können, zwei davon mit Damenbeteiligung. Ab der Verbandsliga (O19) aufwärts müssen alle acht Spiele ausgetragen werden können. Bei den Minimannschaften werden geschlechterunabhängig zwei Doppel und vier Einzel gespielt, Abweichungen siehe Jugendspielordnung (JSpO).

In einem Sonderheft der BR und in den aktuellen Nachrichten werden alle Vereins- und Hallenanschriften veröffentlicht. Nun wissen Sie, in welchen Hallen die Verbandsspiele ausgetragen werden und wer die Ansprechpartner der Vereine bzgl. Spielverlegungen sind. Das Anschriftenverzeichnis für den Spielbetrieb benennt die Staffelbetreuer (STB) und die Bezirksausschüsse. Geben Sie dem Bezirkswart (BW) bzw. Bezirksjugendwart (BJW) notwendige Rückzüge von Mannschaften unverzüglich bekannt, damit von dort ggf. noch Nachrücker organisieren werden können. Klären Sie mit den BW bzw. BJW (nicht mit den STB oder anderen Stellen) auch Unklarheiten oder Fragen zur Staffeleinteilung. Alle Änderungen gegenüber der ursprünglichen Staffeleinteilung erfahren sie aus der BR und unser Service-Modul.

Die Vereine prüfen und aktualisieren unter turnier.de ihre Zugangsdaten (Passwort/E-Mail-Adressen). Sie tragen die individuellen Spieltermine bei Spielverlegungen selbst ein, sobald sie ihnen bekannt sind (unabhängig davon, ob man Heim- oder Gastmannschaft ist). Beachten Sie, dass zustimmungsfreie Verlegungen i.d.R. über turnier.de vorgenommen werden können, zusätzliche E-Mails oder Briefe (Einschreiben) sind nicht mehr zwingend nötig. Details sind der SpO oder den Hinweisen in der BR zu entnehmen.

Kontaktdaten der Mannschaften können und sollen über die Mannschaftsseite bei turnier.de durch die Vereine (mit dem Vereins-Login) selbst geändert, hinzugefügt oder gelöscht werden. Eine Meldung der Team-Ansprechpartner über Verbandsstellen ist nicht mehr vorgesehen.

Informationen zu Änderungen von Mannschafts-Spielterminen (z.B. Heimrechttausch, Nachverlegung über das Spielwochenende hinaus) gehen immer an den Staffelbetreuer, wo die SpO es verlangt. Dies erledigen Sie ausschließlich über das turnier.de -Kommentarfeld des Spiels. Eine zusätzliche E-Mail an den STB ist zur Info zwar möglich, reicht aber alleine (ohne Kommentareintrag) zur Fristwahrung nicht aus.

Spieler, die zum 1. Januar der Saison (Stichtag) das 19. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, zählen die ganze Saison als Jugendspieler. Spieler der Altersklasse U19 können wählen, ob sie in einer O19- oder in einer Mannschaft im U19-Bereich spielen wollen. Voraussetzung für U19-Spieler des ersten Jahrgangs ist, dass der Verein mit mindestens einer Nachwuchsmannschaft (Jugend, Schüler oder Mini) am Spielbetrieb teilnimmt. Ein Wechsel (U19/O19) während der Saison ist nicht möglich. Diese U19-Jugendlichen, die die komplette Saison in einer O19-Mannschaft spielen wollen, müssen dies mit einer „U19-Erklärung“ bis zum 31. Juli über die Geschäftsstelle des BLV-NRW mitgeteilt haben. Es empfiehlt sich, den Antrag mit der persönlicher Unterschrift des Jugendlichen bereits vor der Abreise in die Sommerferien einzureichen.

Die Vereinsranglisten (VRL) der Hinrunde (Erläuterungen siehe Anlage 2 SpO) müssen für den O19- und U19-Bereich i.d.R. bis zum 31. Juli vorliegen.

Die Abgabe der Vereinsrangliste erfolgt nur noch online unter turnier.de: Liga NRW 2020/21. Eine Abgabe per Datei ist nicht mehr vorgesehen. Für Vereine mit Mannschaften in den Bundesligen gilt zusätzlich: Sie reichen zeitgleich mit der Abgabe an den DBV eine Kopie der dort eingereichten Vereinsrangliste beim RWO19 ein (s. § 40.5 SpO).

Die Bearbeitung der VRL für die Hinrunde der Saison 2020/21 muss durch die Vereine bis zum 31.07.2020 abgeschlossen sein, für die Rückrunde gelten gesonderte Termine, ggf. getrennt für O19 und U19.

Grundlage für die Erfassung/Pflege der VRL (Hinrunde 2020/21) durch die Vereine sind die Daten, die durch den Verband in die Liga 2020/21 bei turnier.de eingespielt werden.

U19-Spieler mit U19-Erklärung (U19E) und U17-Spieler mit O19-Startberechtigung (SE) dürfen nicht in der U19-VRL stehen. Für diese ist in den O19-VRL durch das Kennzeichen (U19E, SE) zu hinterlegen, über welcher Art der Genehmigung sie im O19-Bereich spielen dürfen. Darüber hinaus können maximal vier Jungen und zwei Mädchen mit dem Kennzeichen „J“ in der O19-VRL stehen und damit pro Halbserie bis zu zwei Einsätze in den O19-Mannschaften bestreiten (Details siehe SpO).

Bereits bei der Abgabe der Vereinsranglisten empfiehlt es sich für die Vereine, besondere Konstellationen (z. B. Abweichung von der Aufstellung nach Einzelspielstärke, Meldung von „Nicht-Stammspielern“) zu begründen. Für Vereine mit Mannschaften in den Spielklassen ab Oberliga aufwärts gibt es weitere Anforderungen (siehe Anl. 6 Ziff. 2 SpO). In allen Mannschaften können in NRW beliebig viele Ausländer eingesetzt werden. Die VRL werden mit Freigabe durch den Bezirk bei turnier.de veröffentlicht und sollten dann durch die Vereine zur Vermeidung von Missverständnissen nochmals gegengelesen werden.

Die Turniersaison im O19-Bereich wird mit den Ranglistenturnieren (RLT) begonnen, im Jugendbereich fortgesetzt.

An O19-RLT können alle Spieler mit einer gültigen Spielberechtigung teilnehmen. Für die Teilnahme an RLT werden Wertungspunkte vergeben, die u.a. zu Berechtigungen für weitere Teilnahmen an RLT, aber auch an Meisterschaften führen können (siehe Anlagen 2 und 3 der TO).

Meist beginnt im September (siehe Rahmenterminplan) der Spielbetrieb der Mannschaften mit dem ersten Spieltag. Beachten Sie bitte, dass auch bei der Nutzung eines Online-Ergebnisdienstes ein Spielbericht für Mannschaftsspiele ordnungsgemäß nach den Regeln der SpO auszufüllen und von beiden Mannschaftsführern zu unterschreiben ist. Erläuterungen und Beispiele dazu sind der Anlage 3 der SpO zu entnehmen. Das Original behält der Heimverein, eine Kopie erhält der Gastverein. Alle Spielberichte sind jeweils bis drei Monate nach Saisonende aufzubewahren. Auf Anforderung (Stichprobenkontrollen) oder in besonderen Fällen (z.B. Protestvorbehalte im Spielbericht) sind das Original oder (beim Gastverein) die Kopie des Spielberichtes dem Verband in den gesetzten Fristen einzureichen.

Nach einem Verbandsspiel haben die Vereine das Detailergebnis laut Spielbericht für Spiele am Wochenende (samstags oder sonntags) bis Montagmittag 12 Uhr, für Spiele an Wochentagen (montags bis freitags) innerhalb von 48 Stunden nach Spielbeginn dem Online-Ergebnisdienst Kroton zu melden. Achten Sie neben der Einhaltung der Fristen auch auf den Eintrag des richtigen Spieltermins (mit Uhrzeit) und der Halle. Tragen Sie auch besondere Vorkommnisse lt. Spielbericht (z.B. die Aufgabe eines Spiels) unter Kommentar ein.

Mannschaften der Regional- und der Oberligen müssen Mannschaftsergebnis und Detailergebnis spätestens sechs Stunden nach Spielbeginn eingetragen haben.
Mindestens ein Mitglied eines Vereins, der am Mannschaftsspielbetrieb teilnimmt, muss im Besitz einer gültigen Schiedsrichterlizenz sein. Diese Vereine müssen und jeweils pro Saison einmal einen Schiedsrichter für die Dauer eines vom BLV benannten Wettbewerbs zur Verfügung stellen. Eine Meldung der Schiedsrichter für diese Wettbewerbe ist nach Ausschreibung bis zum 30. September beim Referatsleiter Schiedsrichterwesen vorzunehmen. Ausgenommen von dieser Meldung sind nur die Vereine, die erstmalig am Mannschaftsspielbetrieb teilnehmen.

Der Spielbetrieb läuft. Besuchen Sie auch interessante Bundesligaspiele, Länderspiele oder internationale Veranstaltungen. Termine sind in unseren Nachrichten oder dem Kalender zu finden!

Besuchen Sie die Westdeutschen Meisterschaften U11-U19.

Der Abgabetermin für die Vereinsranglisten (VRL) der Rückrunde naht. Eine Bearbeitung der voreingespielten Rückrunden-Vereinsrangliste ist dann nicht nötig, sofern Sie sich sicher sind, keine Änderungen vornehmen zu wollen. Bitte beachten Sie die Ausschreibungen mit den Tipps zur Abgabe und beherzigen dazu die Hinweise, die der Bezirk bei der Prüfung der Hinrunden-VRL gegeben hat.

Die Deutschen Meisterschaften U19/U17/U15/U13 finden statt. Schauen Sie sich nationales Niveau an!

Beachten Sie bitte den in den amtlichen Nachrichten veröffentlichten Rahmenterminplan für die im kommenden Sommer beginnende Saison. Sichern sie sich bei ihrer Gemeinde die Hallentermine und prüfen Sie, ob Sie sich als Ausrichter für ein Turnier auf NRW- oder Bezirksebene bewerben wollen.

Der Lehrgangsplan mit den Ausschreibungen der Traineraus- und Fortbildung sowie der Schiedsrichtergrundlehrgänge liegen vor.

Bitte melden Sie die Kurzfassung der Daten zur „Bestandserhebungen“ (Gesamtzahl, davon Jugendspieler) über ein Online-Formular der Geschäftsstelle. Die Bestandserhebung ist maßgeblich für das Stimmrecht auf Bezirks- und Verbandstagen und die Höhe der Verbandsabgaben, der per Rechnung erhoben werden.

Besuchen Sie die Westdeutschen Meisterschaften O19 in Refrath.

Beachten Sie auch den Meldeschluss für die Trainerausbildung.

Nehmen Sie an den Bezirkstagen teil. Die Einladung erfolgt über die amtlichen Nachrichten. Hier haben die Vereine (Delegierten) die Möglichkeit, sich über Fragen der Verbandsordnungen zu informieren und an Verbesserungen mitzuwirken. Dort werden auch die Bezirksgremien neu- oder wiedergewählt. Bei Nichtteilnahme wird eine Ordnungsgebühr erhoben.

Die Vergabe der Ausrichtung für alle Verbands- und Bezirksturniere wird den Vereinen bekanntgegeben. Die Jahres-Lizenzen für die Turniersoftware BTP wird den Vereinen ausgehändigt. Alle offiziellen Turniere im BLV-NRW und viele Privatturniere werden mit dem BTP ausgerichtet und über die Homepage www.turnier.de dargestellt.

Im Januar beginnen die Individualturniere U19, sie enden mit den Deutschen Meisterschaften und dem U11-Masters-Finale im Dezember. Über die Bezirks-, Verbands- und NRW-Turniere geht es ggf. zur DBV-Ebene. Nach dem neuen Jugend-Wettkampf-System zählen die besten fünf Ergebnisse der RLT für die Wertung zur DBV-Rangliste (Details siehe Anlagen 5 und 6 der TO).

Im Februar findet der Verbandsjugendtag statt, das höchste Gremium der Jugendvertreter. Stimmrecht haben alle Vereine, die mindestens einen Jugendlichen gemeldet haben. Hier werden Verbandsjugendwart sowie Ausschussbeisitzer gewählt und die Jugendordnungen beschlossen.

Die Deutschen Meisterschaften O19 finden in Bielefeld statt, ein Besuch lohnt sich. Die Ligen gehen in den Endspurt.

Die Bezirksmannschaftsmeisterschaften im U19-Bereich finden im März statt. Die Yonex German Open in Mülheim/Ruhr und bilden einen Höhepunkt im NRW-Badminton-Jahresring. Die Westdeutschen Meisterschaften U22 (Münster) werden ausgetragen, dort werden die Startplätze für die DM ermittelt.

Der letzte Spieltag aller Ligen findet in der Regel am (vor-)letzten Wochenende vor Beginn der Osterferien statt. Nun stehen alle Auf- und Absteiger fest, die zeitnah in unserem Online-Ergebnisdienst turnier.de abzulesen sind. Nur die Bundesligen werden noch Play Off-Spiele um den Deutschen Meistertitel austragen, hoffentlich mit Beteiligung unserer NRW-Spitzenvereine.

Nach den Osterferien finden noch die WDM O35-O75, die DM U22, die DM O35-O75 sowie die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft U15/U19 statt. Nach der Austragung der letzten RLT O19 der Saison werden die Abschlussranglisten erstellt.

Die Saison geht zu Ende, und die Planungen für das neue Jahr beginnen auf’s Neue.